KONTAKT

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen.
Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden!

Bitte rechnen Sie 2 plus 7.

Zeremonie: Luchsgestalt | DSA Regel Wiki

Luchsgestalt
Probe:
MU/KL/IN
Wirkung:

Der Praiosgeweihte verwandelt sich in einen Sonnenluchs. Hierbei wird die Kleidung nicht mitverwandelt. In der Sonnenluchsgestalt behält der Geweihte seine geistigen Eigenschaften und erhält die körperlichen Eigenschaften sowie die Fähigkeiten des Luchses. Zudem kann er QS x 2 Punkte zusätzlich auf die körperlichen Eigenschaften des Luchses verteilen. In der Sonnenluchsgestalt vermag er keine übernatürlichen Fähigkeiten wie Zauber und Liturgien zu wirken, gilt jedoch als gesegnet.

Zeremoniedauer:
30 Minuten
KaP-Kosten:
8 KaP
Reichweite:
selbst
Wirkungsdauer:
QS x 3 Stunden
Zielkategorie:
Lebewesen (nur der Geweihte selbst)
Verbreitung:
Praios (Antimagie), Praios (Ordnung)
Steigerungsfaktor:
B
Liturgieerweiterungen
#Aufrechterhaltend (FW 8, 2 AP):
Die Zeremonie ist aufrechterhaltend mit Aktivierungskosten von 4 KaP und 2 KaP pro 3 Stunden.
#Sprachfähigkeit (FW 12, 4 AP):
Der Geweihte kann in Tiergestalt sprechen.
#Klerikales Tier (FW 16, 6 AP):
Liturgien können gewirkt werden, notwendige Gesten entfallen dabei. Für KaP gilt dann: wie Geweihter. Voraussetzung: Liturgieerweiterung Sprachfähigkeit.
Publikation(en):